Опубликовать свою новость бесплатно - сейчас




Загрузка...

Corona-Ticker Sinsheim: Mitarbeiterin der Kreispflege positiv getestet

2

		Corona-Ticker Sinsheim:  Mitarbeiterin der Kreispflege positiv getestet

Sinsheim/Kraichgau. (cbe) Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus Getesteten, die deshalb momentan in Quarantäne sind, steigt in Sinsheim weiter deutlich an: Wie das Landratsamt am Freitagmittag mitteilte, betrifft dies 44 Personen. Am Donnerstag waren es 30. Im Rhein-Neckar-Kreis waren am Freitag nur aus Plankstadt und Weinheim höhere Zahlen gemeldet worden, beide Male 54 Personen. Auf Nachfrage teilte die Pressestelle des Landratsamts mit, dass sich die Fälle auf einzelne Familien und Einzelpersonen verteilen und nicht im Zusammenhang miteinander stehen. "Schwerpunkte oder Ausbruchsgeschehen sind derzeit nicht bekannt", hieß es.

Wie der RNZ am Freitagnachmittag mitgeteilt wurde, ist eine Mitarbeiterin des GRN-Betreuungszentrums, in der Stadt meist als Kreispflege bezeichnet, positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Dort sind laut Pressesprecherin Frauke Sievers zwischen 40 und 45 Personen untergebracht, die meisten älter, einige davon psychisch krank. Es würden nun in Kooperation mit dem Gesundheitsamt Kontaktpersonen ermittelt und getestet. Weitere Informationen lagen bis Redaktionsschluss nicht vor.

Wie berichtet, haben sich sieben Patienten und drei Mitarbeiter der Geriatrischen Reha-Abteilung des GRN-Krankenhauses mit dem Corona-Virus infiziert. Am Freitag teilte Sievers auf Nachfrage mit: "Bisher ist niemand schwer erkrankt." Drei Personen würden auf der Isolierstation behandelt. Zwei konnten in die häusliche Quarantäne entlassen werden, bei zwei weiteren sei zu klären, ob eine weitere Versorgung zu Hause möglich ist.

Wie Sievers am Freitag auf Nachfrage mitteilte, waren die hohen Patientenzahlen auf der Isolierstation – zwölf Personen wurden am Donnerstag gemeldet – darauf zurückzuführen, dass alle sieben positiv Getesteten der Geriatrischen Reha-Abteilung dazugezählt wurden. Dies sei jedoch irreführend, räumt Sievers ein, da ein Teil dieser Patienten nicht auf der Isolierstation untergebracht ist. Dieser Teil sei am Freitag deshalb nicht mehr in der Statistik angegeben worden. Von neun Covid-19-Fällen auf der Isolierstation war am Freitag die Rede. Somit liegt ein leichter Anstieg vor. Hinzu kommen vier Verdachtsfälle. Auf der Intensivstation werden zwei bestätigte Fälle und ein Verdachtsfall behandelt. Sie werden nicht beatmet.

Weitere positiv Getestete im Kraichgau vermeldet das Landratsamt aus Zuzenhausen (13), Neidenstein (sieben), Waibstadt (sechs), Helmstadt-Bargen und Neckarbischofsheim (jeweils drei), Eschelbronn (zwei) sowie Epfenbach und Reichartshausen (jeweils eine Person).

Update: Freitag, 30. Oktober 2020, 18.55 Uhr


Von Christian Beck

Sinsheim. Sieben Patienten und drei Mitarbeit in der Geriatrischen Reha-Abteilung sind am Donnerstag positiv auf das Corona-Virus singetestet worden. Die Zahl der Covid-19-Patienten im GRN-Klinikum ist so hoch wie nie zuvor. Und ein Patient ist an Covid-19 gestorben, dies geschah zuletzt Anfang April. "Die zweite Welle trifft uns härter als die erste", sagt Dr. Johannes Berentelg, Chefarzt der Inneren Medizin und Ärztlicher Direktor der GRN-Klinik Sinsheim.

Wie sich die Patienten der Geriatrischen Reha anstecken konnten, ist laut GRN-Pressesprecherin Frauke Sievers noch nicht geklärt. Offenbar wurde ein Mitarbeiter getestet, der keine Symptome hatte. Daraufhin seien alle Patienten und Mitarbeiter getestet worden, zusammen rund 40 Personen. Zehn davon waren positiv. Danach sind laut Berentelg "umgehend alle Kontaktpersonen getestet und isoliert worden".

Laut Sievers wurden zwei der betroffenen Patienten auf die Isolierstation des Krankenhauses verlegt. Die weiteren Infizierten befänden sich in der Geriatrischen Reha in Einzelzimmern. Wenn zwei Personen positiv getestet wurden und sich kennen, seien sie in einem Zimmer untergebracht, dies sei bei einem Mann und seinem Sohn der Fall. Dass sich weitere Patienten noch anstecken, könne nie völlig ausgeschlossen werden, sagt Sievers auf Nachfrage.

In der Geriatrischen Reha werden etwa 25 ältere Menschen behandelt, die meisten von ihnen werden dort nach einer Operation wieder fit gemacht. Vor diesem Hintergrund könnten diese Menschen nicht einfach zu Hause in Quarantäne gehen, erklärt Sievers.

Bei dem Mann, der in dieser Woche an oder mit Covid-19 gestorben ist, handelt es sich laut Berentelg um einen 90-Jährigen, der mehrfach vorerkrankt war. "Er hat intensivmedizinische Maßnahmen abgelehnt, wollte also nicht beatmet werden, und ist schließlich in Zusammenhang mit Corona friedlich verstorben", teilt Berentelg auf Nachfrage mit.

Die Zahl der Covid-19-Patienten im Sinsheimer Krankenhaus ist zuletzt deutlich angestiegen: Waren es am Mittwoch noch sieben bestätigte Fälle, die auf der Isolierstation behandelt wurden, waren es am Donnerstag, Stand 10 Uhr, zwölf Personen. Hinzu kommen vier Verdachtsfälle. Auf der Intensivstation werden ein Verdachtsfall und ein bestätigter Fall behandelt. Sie werden nicht beatmet. "So viele bestätigte Corona-Fälle wie heute hatten wir noch nie auf unserer Isolierstation. Die Anzahl der Patienten ist in der vergangenen Woche deutlich angestiegen. Das ist bundesweit der Fall und geht leider auch an uns nicht vorüber", sagte Berentelg am Donnerstagnachmittag dazu.

Doch wie geht es weiter? Gibt es genug Platz und Schutzausrüstung? "Wir haben die Situation momentan noch gut im Griff", teilte Berentelg mit. Die räumlichen Kapazitäten bezeichnete er als ausreichend. "Allerdings könnte bei laufendem Regelbetrieb irgendwann mangelndes Personal zum Problem werden." Hier bestehe aber die Möglichkeit, nicht dringende Operationen und Eingriffe zu reduzieren. "Dann haben wir hoffentlich auch genügend personelle Kapazitäten, weitere Patienten zu versorgen."

Dass aktuell noch wenige Covid-19-Patienten auf der Intensivstation behandelt werden, kann sich laut Berentelg schnell ändern: "In Anbetracht der aktuell noch rasant steigenden Zahlen bundesweit fürchte ich, dass uns die Statistik bald einholen wird und wir mehr Patienten auf der Intensivstation und auch Todesfälle haben werden." Der Chefarzt hofft, dass die beschlossenen Maßnahmen greifen. Vor diesem Hintergrund appelliert er an die Verantwortung eines jeden. Er empfiehlt, keine Veranstaltungen zu besuchen und sich auch privat nicht zu treffen, um die weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Загрузка...

Комментарии

Комментарии для сайта Cackle

Читайте на 123ru.net



Другие популярные новости дня сегодня


123ru.net — быстрее, чем Я..., самые свежие и актуальные новости Вашего города — каждый день, каждый час с ежеминутным обновлением! Мгновенная публикация на языке оригинала, без модерации и без купюр в разделе Пользователи сайта 123ru.net.

Как добавить свои новости в наши трансляции? Очень просто. Достаточно отправить заявку на наш электронный адрес mail@29ru.net с указанием адреса Вашей ленты новостей в формате RSS или подать заявку на включение Вашего сайта в наш каталог через форму. После модерации заявки в течении 24 часов Ваша лента новостей начнёт транслироваться в разделе Вашего города. Все новости в нашей ленте новостей отсортированы поминутно по времени публикации, которое указано напротив каждой новости справа также как и прямая ссылка на источник информации. Если у Вас есть интересные фото Вашего города или других населённых пунктов Вашего региона мы также готовы опубликовать их в разделе Вашего города в нашем каталоге региональных сайтов, который на сегодняшний день является самым большим региональным ресурсом, охватывающим все города не только России и Украины, но ещё и Белоруссии и Абхазии. Прислать фото можно здесь. Оперативно разместить свою новость в Вашем городе можно самостоятельно через форму.



Новости 24/7 Все города России





Загрузка...


Топ 10 новостей последнего часа



Загрузка...





123ru.net — ежедневник главных новостей Вашего города и Вашего региона. 123ru.net - новости в деталях, свежий, незамыленный образ событий дня, аналитика минувших событий, прогнозы на будущее и непредвзятый взгляд на настоящее, как всегда, оперативно, честно, без купюр и цензуры каждый час, семь дней в неделю, 24 часа в сутки. Ещё больше местных городских новостей Вашего города — на порталах News-Life.pro и News24.pro. Полная лента региональных новостей на этот час — здесь. Самые свежие и популярные публикации событий в России и в мире сегодня - в ТОП-100 и на сайте Russia24.pro. С 2017 года проект 123ru.net стал мультиязычным и расширил свою аудиторию в мировом пространстве. Теперь нас читает не только русскоязычная аудитория и жители бывшего СССР, но и весь современный мир. 123ru.net - мир новостей без границ и цензуры в режиме реального времени. Каждую минуту - 123 самые горячие новости из городов и регионов. С нами Вы никогда не пропустите главное. А самым главным во все века остаётся "время" - наше и Ваше (у каждого - оно своё). Время - бесценно! Берегите и цените время. Здесь и сейчас — знакомства на 123ru.net. Отели в Москве — здесь. Разместить свою новость локально в любом городе (и даже, на любом языке мира) можно ежесекундно (совершенно бесплатно) с мгновенной публикацией (без цензуры и модерации) самостоятельно - здесь.